MOBILER STREIFENDIENST UND ALARMVERFOLGUNG

Es liegt auf der Hand, dass die besten Alarmsysteme allein keine Sicherheit gewährleisten. Die Anfahrtszeiten von Interventionsfahrzeugen und die Reaktionsmaßnahmen der Sicherheitskräfte  sind im Alarmfall entscheidend. Daher setzt die W-SIS in der Regel nur Streifendiensteinheiten ein, deren Zuständigkeitsbereiche nicht zu weiträumig sind. Diese Strategie führt im Alarmfall zum Eintreffen unserer Einsatzkräfte binnen weniger Minuten und nicht zuletzt auch zur deutlichen Reduzierung von Anfahrtskosten. Außerdem sorgen wir für schnelle Soforthilfe dank direkter telefonischer Erreichbarkeit unserer zuständigen Streifenfahrer.

Aber auch Alarmsysteme haben ihre Grenzen. Magnetkontakte reagieren beispielsweise nicht auf Graffitis und Verschmutzungen von Außengeländen, und Bewegungsmelder können ganz sicher keine Personen auf Anwesenheitsbefugnis überprüfen. Deswegen bieten wir unseren Auftraggebern ausschließlich Dienstleistungsverträge an, die regelmäßige personelle Kontrollen beinhalten. Mit einer entsprechenden Anzahl von zu kontrollierenden Objekten im selben Zuständigkeitsbereich lässt sich dies unter Befolgung der oben genannten Strategie sehr gut und effektiv umsetzen.

Einbrüche werden zunehmend durch international organisierte Banden ausgeführt. Die professionellen Diebesbanden planen jedes Detail ihres Beutezuges ganz genau. Einige Tage vor dem Einbruch werden die Zielobjekte unbemerkt ausgespäht. Die Späher schauen sehr genau, wer wann wo ein und aus geht oder wer zu welchen Uhrzeiten anwesend ist. Vor allem interessieren sich die Täter aber für Risikofaktoren, die gegen einen Einbruch sprechen, und für genau diese Risikofaktoren sorgen wir. Unsere Kontrollen sind nicht planbar, so dass die Täter niemals wissen können, wann wieder ein Streifenwagen vor Ort ist. Unser Prinzip der kurzen Anfahrtswege sorgt dafür, dass für einen Einbruch im Alarmfall kaum Zeit bleibt. Auch das bemerken die potentiellen Täter. Zudem finden unsere Kontrollen nicht ausschließlich offensichtlich statt. Unsere Einsatzkräfte haben die Anweisung, die Objekte unserer Auftraggeber und die nähere Umgebung wenn möglich im Vorfeld auch unbemerkt zu beobachten. Bei Auffälligkeiten können die Kontrollen in den Folgetagen dann häufiger stattfinden.

Für den Streifendienst setzen wir Mitarbeiter ein, denen wir auch im Bereich der Eigensicherung unser Vertrauen schenken. Neben den amtlichen Qualifikationen verfügen unsere Einsatzkräfte über vielfältige Kenntnisse und Fertigkeiten, die wir ihnen in internen Schulungen vermitteln. Jeder unserer Mitarbeiter ist ein besonnener und routinierter Partner, der durch professionelles Arbeiten sowie durch höfliches und kompetentes Auftreten überzeugt.

Unser Service-Angebot in puncto Revierstreifen kann beispielsweise folgende Leistungen beinhalten:
Überprüfung von Gebäuden, Parkplätzen, sonstigen Geländen und Anlagen, Kontrolle auf Einbruch, Diebstahl und Sachbeschädigung, Überprüfung von angetroffenen Personen auf Anwesenheitsbefugnis, Kontrolle auf allgemein wirkende Gefahren wie Feuer, Wasser oder Sturm, Schließdienste und Scharfschaltung, bzw. Unscharfschaltung Ihrer Alarmsysteme, Benachrichtigung der Kontaktperson, der Polizei und/oder der Feuerwehr, Einleitung von Erstmaßnahmen bei eingetretenen Schadensereignissen, Kurierfahrten, Personentransporte und Schlüsselnotdienst.

Wir ermöglichen Ihnen beispielsweise vollwertige Innen- und Außenkontrollen inklusive Anfahrt zu nächtlichen Sperrzeiten und am Wochenende ab einem Richtpreis von 17,00 EUR (netto) pro Anfahrt an 365 Tagen im Jahr. Für regelmäßige tägliche Einzel- oder Mehrfachanfahrten ist die Vereinbarung einer deutlich reduzierten Monatspauschale vorgesehen.

Bei Auftragserteilung erstellen wir für Sie gerne ein professionelles Sicherheitskonzept mit realistischer und zugleich effizienter Gewichtung von Prävention, Aktion und Reaktion.